Fotoreise nach Mallorca

Eine Woche Mallorca mit Andreas Jorns im April 2015.

Wie kann ich die Woche beschreiben?
Ein Workshop im besten Sinne? … das auch.
Urlaub? … das auch.
Eine kulinarische Reise? . . . das auch.
Eine Woche mit gewordenen Freunden? . . . das auch.

Ich könnte es nicht in einem Begriff zusammenfassen. Für mich war es die Möglichkeit sich mit wunderbaren Modellen, einer außergwöhnlichen Visagistin, an einer wirklich exclusiven Location, mit viel Zeit für eine Woche einer Menge fotographischer Herausforderungen zu stellen.

Die Mischung aus von Andreas vorgegebenem Rahmen, was das Modell, die Uhrzeit, der Dauer des Shootings betraf und der von uns geforderten Kreativität, diesen Rahmen auszufüllen, war genau das, was ich mir gewünscht hatte. Ich konnte an all dem konzentriert arbeiten, womit ich schon lange zu kämpfen habe, dem Umgang mit Licht, mit harten Schatten, mit Locations, die auf den ersten Blick nichts herzugeben scheinen, mit den Schwächen meiner gestalterischen Kraft und und und.

Diese Arbeit wurde stets von Andreas in einer so angenehmen Atmosphäre kritisch oder wohlwollend begleitet. Stets gab es es Rat und ernsthafte Auseinandersetzung mit den Ergebnissen.

Und es gab Annette, die uns stets das Gefühl gab, in ihrem Herzen zu sein, die uns so  sehr umsorgte und ein kulinarisches Highlight nach dem anderen zauberte.  Sie war die fruchtbare Erde, in der die gute Stimmung der Woche wuchs und gedieh. Danke Annette!

Keiner der fünf Mitstreiter kam auf hohem Roß daher. Das war so angenehm und wir alle haben gute Ergebnisse mit nach Hause genommen. Ich habe sie gesehen.

Karo, Valeriya und Katrin und Du Britta als Visagistin, ihr ward selbstverständlich die Krönung! Danke an Euch.

Fazit: eine tolle Arbeitswoche, eine super Stimmung und ein mords  Spaß!
Danke Andreas Jorns!

Hier noch ein paar Ergebnisse der analogen Bilder in Mittel- und Großformat